GoalGuard.de

Oliver Baumann

Oliver Baumann: Doch noch ein Kandidat für die WM?

Von Artur Stopper in Blickpunkte

Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen scheinen als Torhüter für die im kommenden Jahr stattfindende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gesetzt. Der Bayern-Keeper ist seit Jahren unumstritten, ter Stegen hat sich mit seinen zuletzt in der Nationalmannschaft gezeigten Leistungen einen Vorteil gegenüber allen anderen erarbeitet. Es geht wohl nur noch um die Besetzung der dritten Torhüter-Position im DFB-Kader, falls nicht doch noch einer der beiden Gesetzten verletzungsbedingt ausfallen sollte. In einem Kicker-Interview nannte Bundes-Torwarttrainer Andreas Köpke neben den bereits im Kreis der Nationalmannschaft etablierten Bernd Leno (Bayer Leverkusen) und Kevin Trapp (Paris St.Germain) auch die Namen Oliver Baumann (TSG Hoffenheim) und Ralf Fährmann (Schalke 04) als weitere mögliche Kandidaten für die Nominierung für den Russland-Kader. Während der Name Ralf Fährmann bereits seit einigen Jahren immer im Dunstkreis der Nationalmannschaft gehandelt wird, rückt Hoffenheims Schlussmann Oliver Baumann mehr und mehr in den Fokus der Öffentlichkeit und der Verantwortlichen beim DFB. Mit seinen über einen schon langen Zeitraum konstanten und starken Leistungen empfiehlt er sich für höhere Aufgaben.

Seine ermittelten Werte sprechen eine deutliche Sprache. In der Sportzeitschrift Kicker belegt Baumann in der laufenden Saison 2017/18 in der Rangliste aller Bundesliga-Torhüter Platz eins. Mit einem Notendurchschnitt von 2,58 im Moment führt er die Bestenliste vor Gulasci (RB Leipzig) und Hradecky (Eintracht Frankfurt) an. Bereits in der letzten Saison wehrte er in der Liga 75 Prozent aller Bälle ab, nur Manuel Neuer war erfolgreicher (80%). Deshalb untermauerte die Hoffenheimer Nummer eins bereits im Frühjahr dieses Jahres in einem Interview mit dem Kicker seine Nationalmannschafts-Ambitionen und sah sich auf Augenhöhe mit den DFB-Keepern Marc-Andre ter Stegen, Bernd Leno und Kevin Trapp: „Neuer ist unerreichbar. Mit den anderen sehe ich mich in einer Liga, so selbstbewusst bin ich schon.“ Auch Hoffenheims Cheftrainer Julian Nagelsmann machte sich vor kurzem für seinen Keeper stark: „Oli hat sich in den vergangenen beiden Jahren auf höchstem Niveau stabilisiert, macht kaum Fehler und gehört zu den besten deutschen Torhütern. Er hält auch immer wieder mal einen Unhaltbaren. Deshalb gehört er sicher zu den Keepern, die auch für die Nationalmannschaft infrage kommen."

Sicherlich freut sich Oliver Baumann über den Rückhalt, den er sowohl aus Kreisen der Nationalmannschaft als auch von seinem Vereinstrainer erhält. Er weiß auch, dass er sich vorerst noch hinter den Etablierten, die seit Jahren zum Aufgebot der Nationalmannschaft gehören, anstellen muss. Aber Andy Köpke hat bereits zum Ausdruck gebracht, dass die „Leistungen in der Rückrunde den Ausschlag geben, wer mit zur WM kommt“. Sollte Baumann weiterhin so konstant gute Leistungen abliefern, scheinen seine Chancen nicht schlecht zu stehen. Bei dieser Dichte an hervorragenden Torhütern werden letztlich Kleinigkeiten den Ausschlag geben, wer dem WM-Kader angehören wird.