GoalGuard.de

Spieltaganalyse #22

Spieltaganalyse #22: Der 32. Spieltag

Von Thorsten Albustin in Kolumne von Thorsten Albustin

Werder Bremen zu Gast beim 1.FC Köln! Wie präsentierte sich der Bremer Schlussmann Felix Wiedwald in der Domstadt? Wiedwald, da war doch mal was? Ja, natürlich. In der Hinrunde und noch zu Beginn der Rückrunde von vielen sogenannten Experten noch arg in Frage gestellt, entpuppte sich der Werderaner letztendlich zum großen Rückhalt seiner Elf und hatte maßgeblichen Anteil am beeindruckenden Höhenflug seiner Mannen (von den Abstiegsrängen der Hinrunde bis auf Platz 6 – Europa wartet?). Goalguard hatte hingegen nie an den Fähigkeiten Wiedwalds gezweifelt! Ein Grund mehr dem Bremer Schlussmann zum zweiten Mal in dieser Saison höchste Aufmerksamkeit zu schenken. Die heutige Spieltagsanalyse fokussiert sich auf den rein statistisch geleisteten Aktionsradius Wiedwalds und hält ALLE von ihm bewältigten Aufgaben fest. Auf ein nachfolgend kurzes Resümee bei den torwartspezifischen Leistungsfeldern wird natürlich nicht verzichtet. Dennoch sollen heute die Fakten der nackten Zahlen sprichwörtlich zu Wort kommen und den tatsächlich erbrachten Aufwand Wiedwalds in den heutigen 90 Spielminuten verdeutlichen. Felix Wiedwald mauserte sich in der Rückrunde zu den stärksten Rückhalten der Liga! Für diese phantastische Leistung schon einmal ein großes Kompliment! Konnte er seine starke Form auch heute erneut unter Beweis stellen? Schon vor dem Anpfiff war ich mir diesbezüglich ganz sicher. Doch wie sahen die Fakten aus?

Torschüsse / Kopfbälle gesamt: 12
Torschuss / Kopfball pariert 6
Abgewehrt 2
Festgehalten 4
Resümee: „Wiedwald glänzte mit super Reaktionen bei den zwei Schüssen aus kürzester Distanz! Sehr souverän bei den verpflichtend zu lösenden Aufgaben.“
Fehlerhaft pariert 1
Resümee: „Der Torschuss ins kurze Ecke erschien nicht unhaltbar (4:2).“
Eins gegen Eins: 3
Abgewehrt 2
Vorbei 0
Aktion misslungen 0
Resümee: „Wiedwald hielt seine Mannen mit zwei herausragenden Aktionen im Spiel.“
Eckbälle gesamt: 6
Eckball abgefangen 0
Pflichtfaktor 0
Mutfaktor 0
Eckball geklärt 0
Pflichtfaktor 0
Mutfaktor 0
Eckball fehlerhaft abgefangen 0
Eckball fehlerhaft geklärt 0
Eckball verweigert 0
Resümee: „Die Kölner Eckbälle kamen zumeist scharf getreten zwischen 5-Meter-Linie und Elfmeterpunkt und konnten von Wiedwald nicht erreicht werden.“
Flanken gesamt: 9
Flanke abgefangen 2
Pflichtfaktor 1
Mutfaktor 1
Resümee: „Der Bremer packte einmal verpflichtend und einmal sehr mutig zu. Die restlichen Flanken waren unerreichbar.“
Flanke geklärt (Fuastabwehr) 0
Pflichtfaktor 0
Mutfaktor 0
Resümee: „Die Bremer Nr. 1 konnte sich in diesem Leistungsfeld nicht auszeichnen.“
Flanke fehlerhaft abgefangen 0
Flanke fehlerhaft geklärt 0
Flanke verweigert 0
Resümee: „Leider auch hier ohne Aktion.“
Mitspielen: 11
Positiv 9
Negativ 2
Resümee: „Wiedwald stand situationsgerecht zumeist richtig und glänzte mit einer vorausschauenden Spielanlage. Zweimal hätte er energischer zu Werke gehen können.“
Spieleröffnung: 28
Spieleröffnung gelungen 23
Handabschlag 0
Bodenabschlag 4
Abwurf 5
Passspiel 11
Flugballspiel 3
Spieleröffnung misslungen 5
Handabschlag 0
Bodenabschlag 4
Abwurf 5
Passspiel 11
Flugballspiel 1
Resümee: „Der Keeper der Hanseaten erledigte die spieleröffnenden Aufgaben zumeist hochkonzentriert und sehr solide. Der Bodenabstoß wurde meines Erachtens zu oft auf die von ihm linke Seite platziert, obwohl die Kugel dort kaum behauptet werden konnte.“
Großchancen vereiteln: 4
Resümee: „Viermal hielt er seine Mannschaft mit fantastischen Reaktionen im Spiel. Das reichte jedoch nicht aus, um die Niederlage seiner Elf abzuwenden.“
Gegentore: 4
Schuldlos 3
Verschuldet 1
Resümee: „Ohne den Hauch einer Abwehrchance bei den ersten 3 Gegentoren. Beim vierten Gegentor hätte er mehr Standhaftigkeit am kurzen Pfosten beweisen können.“

Fazit

Felix Wiedwald stand gegen den stark aufspielenden FC oft unter Druck. Die Bremer Nr.1 war meistens dann, wenn es auf ihn ankam zuverlässig zur Stelle. Viermal stellte er seine große Klasse unter Beweis und erwies sich als herausragender Rückhalt seiner Hanseaten. Dennoch kein lupenreiner Glückstag der Bremer Nr. 1, denn der vierte Gegentreffer erschien nicht ganz unhaltbar und hatte die Niederlage der Norddeutschen letztendlich besiegelt. Ein „ganz kleiner“ Rückschlag für Wiedwald, ein größerer für Werder im Kampf um die Euro-League. Wiedwald und sein Team werden aber am kommenden Wochenende sicherlich die passende Antwort parat haben. Denn abgerechnet wird am 34. Spieltag!