GoalGuard.de

Torwartseminar in Bregenz

Torwartseminar in Bregenz

Von Artur Stopper in Kolumne von Artur Stopper

Normalerweise findet der Torwarttrainer-Kongress der Firma „Safehands – the art of goalkeeping“ alljährlich im Oktober in Bregenz (Österreich, am Bodensee) statt. In diesem Jahr jedoch wird der Kongress erstmals im Frühjahr durchgeführt. Dieser Termin steht nun fest. Der Kongress findet am Samstag, den 26. März 2017, wie gewohnt in Bregenz, Fußballakademie Vorarlberg-Mehrerau, statt. Wie bereits in den vergangenen elf Jahren ist es Safehands auch diese Mal wieder gelungen, hervorragende Referenten mit interessanten Themen für die Ganztages-Veranstaltung (von 9 -17 Uhr) zu gewinnen.

Damit ihr eine Vorstellung davon bekommt, was euch bei diesem Torwart-Seminar erwartet, stellt euch Goalguard im Folgenden die einzelnen Referenten der Veranstaltung vor und informiert euch darüber, welche Themenschwerpunkte sie präsentieren.

Andrew Quy (Stoke City)

Andrew Quy (Stoke City)Mit Andrew Quy konnte Safehands einen der herausragenden Torwarttrainer aus England für das Seminar am 25. März 2017 gewinnen. Seit 2007 ist der 40-Jährige Torwarttrainer im Profiteam des englischen Erstligisten Stoke City. Dort trainiert er aktuell Jack Butland, Mitglied der englischen Nationalmannschaft, sowie Lee Grant und den inzwischen 40-jährigen Shay Given, der mit 130 Länderspielen Irlands Rekordtorhüter ist. Zuvor betreute er u.a. den dänischen Nationalkeeper Thomas Sorensen sowie der bosnischen Nationaltorwart Asmir Begovic, der inzwischen bei Chelsea London unter Vertrag steht. Als aktiver Torhüter gehörte Quy den Kadern von Tottenham Hotspurs (1992 -1994), Derby County FC (1994 – 1996) und Grimsby Town FC an, ohne allerdings zu Einsätzen zu kommen. Erst bei Herefort United FC (1997 – 2000) gelang ihm der Durchbruch als Stammtorwart. Eine Verletzung führte aber dazu, dass er seine Karriere beenden musste und den Weg als Torwarttrainer einschlug. Andrew Quy präsentiert in seinem Vortrag seine Philosophie des Torwarttrainings sowie seine Art des Coachings. Er stellt den Ablauf einer Arbeitswoche dar und zeigt auf, wie er seine Torhüter auf die Anforderungen des Spiels vorbereitet. Der Engländer wird in seinem Vortrag simultan übersetzt.

Simon Panter (SC Sand, Frauen-Bundesliga)

Simon Panter (SC Sand, Frauen-Bundesliga)Simon ist 34 Jahre alt und Torwarttrainer des Frauen-Bundesligisten SC Sand. Außerdem arbeitet er als Stützpunkttrainer des DFB im Bezirk Baden-Baden. 2009 gründete er die Torwartschule Ortenau und ist bis heute deren Leiter. Ständig ist er auf der Suche nach neuen Impulsen und Ideen und lässt neue Erkenntnisse in sein Training einfließen. Deshalb absolvierte er in den vergangenen Jahren verschiedene Torwarttrainer-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, Schweiz und der Niederlande mit Erfolg. Ferner ist er im Besitz der Jugend-Elite-Lizenz sowie der UEFA Torwarttrainer A-Lizenz. Simon Panter wird auf dem Kongress über sein Torwart-Trainingskonzept beim Frauen-Bundesligisten SC Sand berichten. Anhand der Trainingspläne der vergangenen Wochen zeigt er auf, wie er sein Torwarttraining strukturiert und die verschiedenen Schwerpunkte über die Woche verteilt. Anhand verschiedener Videoszenen verdeutlicht er, wie er diese Schwerpunkte in Übungen im Trainingsalltag umsetzt. In einem anschließenden praktischen Teil, den er intelligentes Flankentraining nennt, macht er praxisnah deutlich, welche Vororientierungen nötig sind, um die richtige Entscheidung zu treffen. Dazu zählen z.B. die Wahrnehmung der Spieler im gefährlichen Bereich sowie das Coaching der Abwehrkette. Diese Vororientierungen sollen im Praxisteil demonstriert und in geeigneten Übungen vermittelt werden.

Brian Sorensen (Fortuna Hjorring)

Brian Sorensen (Fortuna Hjorring)Brian Sorensen ist Cheftrainer beim dänischen Frauenteam Fortuna Hjorring, einer der führenden Frauen-Mannschaften in Dänemark. Mit seinem Team steht er aktuell im Viertelfinale der Champions League und hat gute Chancen, das Finale zu erreichen. Brian zählt zweifellos zu den besten Trainern im Frauenfußball weltweit. In seinem Vortrag stellt er seine neue und revolutionäre Trainingsmethode NEXT LEVEL Training vor. Wie bereits die Bezeichnung verrät, soll auf der futuristischen Hightech-Trainingsanlage die Leistung der Spieler mit Hilfe moderner Technik, die in die Stationen eingebaut ist, optimiert und auf einen höheren Level gebracht werden, indem ihre Werte ständig erfasst und Verbesserungen somit erkennbar werden.

Sven Empen, Optikermeister

Sven Empen, OptikermeisterExperten im Torwarttraining sind sich einig, dass die technischen und körperlichen Aspekte des Torwarts ausgereizt sind. Das größte Potenzial sehen die meisten Fachleute deshalb in der psychischen Entwicklung des Torhüters. Die Verbesserung der Antizipation, der Wahrnehmung und der Konzentrationsfähigkeit sind Gesichtspunkte, die zukünftig in der Ausbildung und bei der Verbesserung von Torhütern eine große Rolle spielen werden. Sven Empen, Optikermeister mit Firmen in Tettnang und Friedrichshafen, zeigt in seinem Vortrag auf, wie der Trainer Schwachstellen in der visuellen Wahrnehmung seines Torhüters erkennen kann und stellt Möglichkeiten vor, wie diese Schwächen durch entsprechendes Training behoben werden können.