Wird geladen

Login

GoalGuardGoalGuard Steady Status

Jetzt Videolisten erstellen

Inzwischen ist auch im letzten Winkel der Fußballprovinz angekommen, dass die Aufwärmung vor dem Spiel wichtig ist, um den Körper vor der Belastung des Spiels in den optimalen Wettkampfzustand zu bringen. Doch wie geht man dabei am besten vor?

Der DFB entwickelte dazu eine Struktur, nach der sich alle DFB-Teams aufwärmen, von den verschiedenen U-Nationalmannschaften bis zur A-Nationalmannschaft. Die Aufwärmung läuft dabei in vier Phasen mit ansteigenden Belastungen systematisch in dieser Reihenfolge ab:

  • Herz-Kreislauf-Aktivierung (Einlaufen)
  • Flexibilität und Muskelaktivierung
  • Spezifische Bewegungsmuster des Torhüters mit Ball
  • Explosivität

Wir haben uns Gedanken dazu gemacht, wie diese vom DFB entwickelte Grundstruktur mit Inhalten speziell für die Aufwärmung von Torhütern gefüllt werden kann. Hier unser Vorschlag:

Du willst den ganzen Artikel lesen?

Kostenlose Inhalte sind wunderbar …. Dabei vergessen die Leser leider oft, dass die Bereitstellung dieser Angebote beim Anbieter einige Kosten verursacht, die gedeckt werden müssen.

Auch wir müssen uns finanzieren! Deshalb stellen wir Nutzern, die uns mit mindestens 1 € unterstützen, zum gewohnten Angebot zusätzliche Inhalte bereit. Dazu gehören z.B. besonders interessante Trainingsübungen oder Aufwärmprogramme, vertiefende Texte zum Torwartspiel und Torwarttraining oder Vorschläge, wie ihr ein Schnellkrafttraining für Torhüter auf dem Platz gestalten könnt. Das sind nur einige Beispiele für viele weitere Angebote!

Zugang abonnieren

Bereits Mitglied?

Melde dich hier an

Torwartspiel

Artur Stopper

Artur Stopper

Über den Autor

Mit über 25 Jahren Erfahrung als Torwarttrainer weiß Artur, wie Torhüter ticken. Deshalb bevorzugt er Themen, die die Welt der Torhüter ausmachen: Vereinswechsel, Tiefschläge, Pechsträhnen, Höhenflüge, Emotionen, Ersatzbank, Halbgötter, Erfolge.

Ähnliche Inhalte