Wird geladen

Login

GoalGuardGoalGuard Steady Status

Jetzt Videolisten erstellen

Wirft man einen Blick in ältere Fachbücher zum Thema Torwarttraining, werden fast immer die Bereiche Ausdauer, Kraft, Sprungkraft, Beweglichkeit, Koordination, Technik und Taktik als wesentliche Faktoren bei der Ausbildung eines Torhüter angesehen. In späteren Werken kommen die Bereiche Psyche und Persönlichkeit als weitere Leistungsfaktoren hinzu. Selbstverständlich bestimmen auch heute noch diese Fertigkeiten die Spielfähigkeit und die Spielleistung eines Torhüters entscheidend mit. Ohne eine gute Grundausbildung in allen genannten Bereichen wird er ein bestimmtes Niveau nicht erreichen, zumal sich diese Bereiche auch gegenseitig bedingen. In bestimmten Situationen wird dem Torhüter die beste Technik nichts nützen, wenn er koordinativ zu langsam oder nicht sprung- und schnellkräftig genug ist. Andersherum kann er noch so sprunggewaltig sein, seine guten körperlichen Voraussetzungen werden ihm nur bedingt helfen, wenn er den Ball nicht technisch sauber klären kann oder falsche taktische Entscheidungen trifft.

Alle diese genannten Bereiche allein genügen aber heute ab einem bestimmten Leistungslevel nicht mehr, denn die Herausforderungen an einen Torhüter sind in modernen Spielsystemen weit größer geworden. In den 90 Minuten hat er unterschiedliche Aufgaben zu lösen, die zudem ständig wechseln. Die Torverteidigung, früher die fast ausschließliche Aufgabe des Torhüters, nimmt heute nur noch ca. 20 % der Aufgabenverteilung in einem Spiel ein. Stattdessen muss der Torhüter heutzutage in einem Spiel viele Entscheidungen treffen. Neue Denkmodelle sind deshalb notwendig!

Du willst den ganzen Artikel lesen?

Kostenlose Inhalte sind wunderbar …. Dabei vergessen die Leser leider oft, dass die Bereitstellung dieser Angebote beim Anbieter einige Kosten verursacht, die gedeckt werden müssen.

Auch wir müssen uns finanzieren! Deshalb stellen wir Nutzern, die uns mit mindestens 1 € unterstützen, zum gewohnten Angebot zusätzliche Inhalte bereit. Dazu gehören z.B. besonders interessante Trainingsübungen oder Aufwärmprogramme, vertiefende Texte zum Torwartspiel und Torwarttraining oder Vorschläge, wie ihr ein Schnellkrafttraining für Torhüter auf dem Platz gestalten könnt. Das sind nur einige Beispiele für viele weitere Angebote!

Zugang abonnieren

Bereits Mitglied?

Melde dich hier an

Torwartspiel

Artur Stopper

Artur Stopper

Über den Autor

Mit über 25 Jahren Erfahrung als Torwarttrainer weiß Artur, wie Torhüter ticken. Deshalb bevorzugt er Themen, die die Welt der Torhüter ausmachen: Vereinswechsel, Tiefschläge, Pechsträhnen, Höhenflüge, Emotionen, Ersatzbank, Halbgötter, Erfolge.

Ähnliche Inhalte